Mitmach-Aktion – Collage: „Unsere Gemeinschaft von Frühjahr 2020 bis Ende 2021“ – Zweiter Aufruf –

Im letzte Mitteilungsheft Frühjahr 2021 haben wir zu einer Mitmach-Aktion "Collage: unsere Gemeinschaft vom Frühjahr 2020 bis Ende 2021" aufgerufen. Wir wollen damit ein Stimmungsbild zu der besonderen Zeit die hinter uns und der Zeit die vor uns liegt, schaffen. Vom Selbstportrait mit Mundschutz bis zu einem Gedicht über die Lockdown-Stille oder ein schönes Foto ihrer Lieblings-Tiefkühlpizza…

In eigener Sache – Neue Aushänge für unsere Schaukästen

Unsere Treffräume waren in den letzten Monaten zwar recht "unbelebt", aber wir haben im Hintergrund daran gearbeitet, Sie wieder für Sie und mit Ihnen in Betrieb zu nehmen. So sind zum Beispiel neue Aushänge für unsere Schaukästen entstanden. Optisch lehnen sie sich jetzt an das Corporate Design der IDEAL an und auch an das Farbkonzept unseres Veranstaltungsprogramms. Sie sind eingeladen,…

Mitglieder- und Besucherinformation zum Corona-Virus

Sehr geehrte Damen und Herren, ab dem 01.07.2021 kann unsere Geschäftsstelle unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben sowie vorheriger Terminvereinbarung wieder besucht werden. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags 07:30 bis 17:00 Uhr und freitags 07:30 bis 15:00 Uhr. Ebenso finden wieder Veranstaltungen in unseren Treffs statt. Die Kurse werden schrittweise, unter Berücksichtigung…

Viele Bausteine für eine große Gemeinschaft

Die Baugenossenschaft IDEAL eG ist eine renommierte Genossenschaft in Berlin und als zuverlässiger und fairer Partner bekannt. Unser Wohnungsbestand mit rund 4.600 Wohnungen ist gepflegt und spiegelt die Bauepochen der letzten mehr als 110 Jahre wider. Aber nicht nur adäquater und bezahlbarer Wohnraum zum Wohlfühlen stehen im Fokus unseres Wirkens, sondern auch die Förderung der Gemeinschaft der Mitglieder.

Wir stehen unseren Mitgliedern gern beratend zur Seite – ganz gleich, ob es sich um Modernisierungen oder um soziale Belange wie Hilfe beim Jobcenter oder Unterstützung im Alter handelt. Und wenn ein Mitglied in finanziellen Engpass gerät, vermitteln wir den Kontakt zu unseren Kooperationspartnern und finden so gemeinsam tragbare Auswege.

Die Ideal-Passage

Der erste Spatenstich für den Bau der Wohnungen in der IDEAL-Passage erfolgte am 22. Juli 1907. Der Name „IDEAL“ erschien den Gründern angemessen, denn was sie vorhatten, war gemessen an den in Rixdorf vorhandenen Arbeiterwohnungen in der Tat „ideal“: die Wohnungen in der Fuldastraße erhielten bereits eine Zentralheizung und eine Warmwasserversorgung. Es wurden Bäder eingerichtet und eine Entstäubungsanlage gebaut.

Die gestaltende Idee der gärtnerischen Anlage hatte der Architekt der Oper „Freischütz“ entnommen. Die verschiedenen Höfe wurden Szenen der Oper nachempfunden, leider ist dies heute nicht mehr erkennbar.

Ganz hoch hinaus

1964 konnte die Baugenossenschaft IDEAL eG 52.000 m² auf dem heutigen Gelände der Gropiusstadt erwerben. Prof. Walter Gropius plante, ein zunächst 25 Geschoss hohes Gebäude zu errichten. „Es soll eine Dominante der ganzen Siedlung werden“, sagte er dazu. Diese Gebäude lag auf dem Grundstück der IDEAL. Walter Gropius wurde der Auftrag erteilt, diese Dominante zu bauen, die dann als eine allgemeine „Aufzonung“ der Siedlung erfolgte, 31 Geschosse hoch wurde. Eine „Aufzonung“ ist die Erhöhung oder Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten einer Wohnzone, zum Beispiel durch zusätzliche Stockwerke. Bis auf den heutigen Tag ist das Gropius-Bauwerk mit seinen 230 Wohnungen Berlins höchstes Wohnhaus geblieben. Walter Gropius baute dann noch drei weitere 9-geschossige Häuser für die Baugenossenschaft IDEAL eG.

Storchenkinder bei der IDEAL

Junge Mitglieder sind für die Baugenossenschaft IDEAL eG sehr wichtig. Deshalb richten wir für die neugeborenen Babys (bis um 12. Lebensmonat) unserer Genossenschaftsmitglieder auf Antrag ein „Storchenkonto“ mit einem Startguthaben von 50 Euro ein. Das Storchenkonto bietet Familienmitgliedern und Freunden die Möglichkeit Geldgeschenke zu machen, um so für eine IDEAL-Mitgliedschaft zu sparen. Ab 100 Euro Guthaben werden dem Storchenkonto von der IDEAL jährlich 5 Euro gutgeschrieben. Bei Erreichen des Betrages in Höhe von 540 Euro kann die Mitgliedschaft erworben werden.

Das Kind ist dann ein vollwertiges Mitglied und erhält auf sein Guthaben eine Gewinnausschüttung. Voraussetzung für die Einrichtung eines Storchenkontos ist die Mitgliedschaft der Eltern oder Großeltern bei der Baugenossenschaft IDEAL eG sowie die Zusendung der Geburtsurkunde des Kindes in Kopie.

Wenn auch Sie an einem Storchenkonto für Ihr Kinde interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Anke Roosch unter roosch@bg-ideal.de. Wenn wir ein Fotos Ihres Babys in unserer Mitglieder-Zeitschrift „Mitteilungen“ unter der Rubrik „Storchenkinder“ veröffentlichen dürfen, bitte wir um Ihre schriftliche Freigabe durch einen Einzeiler, am bestem per E-Mail.