Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,

der weihnachtliche Lichterglanz mit beleuchteten Fassaden und Bäumen gehört für viele von uns zur dunklen Adventszeit dazu.

Angesichts der Energiekrise, aber auch aus Gründen des Klimaschutzes sollten wir insbesondere in diesem Jahr einmal innehalten. Der gesamte Stromverbrauch für Weihnachtbeleuchtung ist relativ hoch. Wenn wir unsere weit gestreuten Beleuchtungen dieses Jahr ausgeschaltet lassen, leisten wir einen Beitrag zum Energiesparen und auch zum Klimaschutz.

Wir bitten Sie aus diesem Grund um Ihr Verständnis, wenn der Lichterglanz in diesem Jahr nicht erleuchten wird und die Lichterketten ausgeschaltet bleiben.

Wir wünschen Ihnen aber trotzdem eine schöne Adventszeit.

Ihre Baugenossenschaft IDEAL eG

gez. Michael Abraham         gez. Kathleen Beständig

Sehr geehrte Mitglieder,

am Donnerstag, den 24.11.2022 ist unser Büro ab 12.00 Uhr aus betrieblichen Gründen geschlossen.

Am Freitag, den 25.11.2022 sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Am Montag, den 28.11.2022 ist unser Büro von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung geschlossen.

In dringenden Angelegenheiten, wie Rohrbrüche etc., wenden Sie sich bitte direkt an unsere Notdienste.

Ihre Baugenossenschaft eG

gez. Michael Abraham                       gez. Kathleen Beständig

Sehr geehrte Bewohner und Bewohnerinnen,

In Mariendorf sind wir fleißig dabei, ein Kunstprojekt umzusetzen; eine Windspiel-Fischskulptur. Um das Projekt erfolgreich fertigstellen zu können, werden noch farbige leere Plastikflaschen benötigt

Bitte werfen Sie farbige leere Plastikflaschen nicht in den Müll, sondern heben Sie diese gut ausgewaschen auf.

Am Samstag, den 12. November 2022 werden die Künstler Roßkamp und Petit zwischen 12 und 13 Uhr die Plastikflaschen im Hof des Monschauer Weg 5 entgegennehmen.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ihre Baugenossenschaft

Michael Abraham                           Kathleen Beständig

 

 

Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,

in der letzten Zeit mehren sich wieder Nachrichten über Trickdiebstähle. Insbesondere betroffen sind unsere älteren Bewohner, deren Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit von skrupellosen Tätern ausgenutzt wird. Auch in unseren Wohnanlagen wurden bereits solche Vorfälle berichtet. Die häufigsten Tricks sind:

  • Sich als falscher Handwerker ausgeben (Rohrfirma, Fensterfirma o.ä.)
  • Sich als Telekom-Mitarbeiter ausgeben
  • Sich als falscher Polizist ausgeben
  • Es wird eine Notlage vorgetäuscht (Bitten um ein Glas Wasser)
  • Angebliches Abgeben von Blumen und Geschenken für einen Nachbarn

Die Täter agieren mindestens zu zweit, häufig auch zu dritt.

Die Polizei empfiehlt:

  • Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!
  • Öffnen Sie Fremden niemals Ihre Wohnungstür! Das ist nicht unfreundlich, sondern eine reine Vorsichtsmaßnahme. Öffnen Sie Ihre Tür nur mit vorgelegter Kette, schauen Sie durch den Türspion und benutzen Sie die Türsprechanlage.
  • Lassen Sie nur Handwerker ein, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung schriftlich angekündigt wurden.
  • Lassen Sie sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen und rufen Sie im Zweifel die entsprechende Behörde an, wenn sie Ihre Wohnung betreten wollen.
  • Bitten Sie im Notfall Anwohner um Hilfe! Klingeln Sie bei Ihrer Nachbarschaft, auch wenn Ihnen Fremde im Hausflur begegnen und etwas von Ihnen wollen.
  • Rufen Sie laut um Hilfe, wenn Sie diese brauchen!
  • Im Notfall immer: 110

Quelle: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/trickdiebstahl-in-wohnungen

Quelle Bild: www.polizei-beratung.de

 

 

 

Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,

in Anbetracht der bevorstehenden Wetterentwicklung in dieser Woche mit geringen Temperaturen in der Nacht, kälter gefühlten Temperaturen am Tag und aufgrund des anstehenden Regens, haben wir die Heizungen in Betrieb genommen.

Mit dem verzögerten Anschalten der Heizanlagen konnten wir bereits einen kleinen Beitrag zum Einsparen der Energieressourcen leisten und die bevorstehenden Heizkosten-Nachzahlungen im Jahr 2023 für dieses Jahr geringfügig reduzieren.

Wir bitten nun unsere Bewohner um etwas Geduld, denn es kann einige Zeit dauern, bis die Wärme auch in den letzten Wohnungen ankommt.

Ihre Baugenossenschaft

IDEAL eG